-------------------------------------------------------------------------------------
Interessantes von den Spielerempfängen in den Fanclubs

 Santana und Ruwen Faller im Bezirk 12:

Der diesjährige Spielerempfang im Bezirk 12 wurde vom Fanclub "Auf-Schalke-Nordenhamm" ausgerichtet, vielen Dank für die prima Organisation.

Gegen 14:30 Uhr sind die beiden Gäste am Veranstaltungsort eingetroffen und wurden dort von den rund 70 kleinen und großen Schalkern mit verhaltenem, abwartendem Beifall begrüßt.
Zunächst stellte sich der ausrichtende Fanclub den beiden blau-weißen Gästen vor und berichtete von seinen Aktivitäten diesseits und jenseits vom Fußball. Für den ersten großen Lacher sorgte die Nachfrage von Athletik- und Konditionstrainer Ruwen Faller, was denn eine Grünkohltour wäre. Als die Erklärungen bei der Delikatesse "Pinkelwurst" angekommen waren, sorgte ein einmaliger, zwischen amüsiert, fragend und entsetzt schauender Blick von Felipe Santana für allgemeine Heiterkeit. Schwer vorstellbar, dass er einmal von dieser norddeutschen Spezialität probieren wird.

Über Ruwen Faller konnten wir Schalker erfahren, dass der 33jährige in seiner Vergangenheit ein durchaus passabler Sprinter gewesen ist, verschiedene nationale und internationale Titel geholt hat und 2004 und 2008 mit der Staffel an den olympischen Spielen teilgenommen hat. Ruwen Faller ist seit März 2011 bei Schalke und hat noch einen Vertrag bis 2015. Er war zunächst kein echter Fußballfan, ist in seinem ursprünglichen Sport immer mehr in die Trainertätigkeit gerutscht und hat relativ spontan von S04 ein Vertragsangebot bekommen ("Ich habe mein Herz tatsächlich erst an Schalke 04 verloren").

Die Vorgeschichte von Felipe Santana ist weitestgehend bekannt, der erste große Club des 27jährigen Abwehrrecken ist sein jetziger, der S04. :mrgreen:

Bevor es mit der Fragestunde losging, mussten sich die Gäste einem kleinen Quiz stellen. Felipe konnte mit Hilfe von Bezirksleiter Frank Teichert die richtige Antwort nach dem von uns Schalkern für die verbotene Stadt zu verwendeten Namen geben. Ruwen Faller, wusste die richtige Antwort auf die Frage nach einem Zehnkämpfer mit Bezug zu Schalke 04 ("Frank Busemann, mit dem habe ich früher sogar gemeinsam trainiert, ist übrigens S04-Mitglied"). Bei der Frage nach Landsleuten, die vor Ihm bei S04 gespielt haben, konnte Felipe Santana berichten, dass er Kevin Kuranyi kürzlich im Urlaub auf Ibiza getroffen hat, er von Marecello Bordon die "5" übernommen hat und ihm spontan noch Lincoln und Ailton einfielen ("Wir Brasilianer sind eine große Familie"). Nachdem beide noch den korrekten Vornamen vom Dirk Jan Klaas Huntelaar herausgefunden haben, ging es mit der Fragestunde los.

Hier wurde der Hunter direkt auf's Korn genommen, die an Ruwen gerichtete Frage, ob der Hunter unter seine Fittiche nun endlich schneller werden würde, beantwortete er mit einem breiten Grinsen "Das ist schon ein großes Projekt, wir arbeiten dran!".

Felipe Santana ging recht locker auf die vielen Anspielungen auf seine dunkle Vergangenheit (was war am 20.10.12? usw.) ein. Er wäre von den Fans auf Schalke bisher gut aufgenommen worden, es gab weniger Probleme als erwartet. Für ihn ist die verbotene Stadt jetzt Vergangenheit, er konzentriert sich ausschließlich auf Schalke, hofft auf viele Spielanteile und darauf, es eventuell noch zur WM nach Brasilien zu schaffen "Dafür ist es Voraussetzung regelmäßig bei einem großen Verein zu spielen".

Er bereichte noch von den sehr wechselhaften Reaktionen der Fans seines ehemaligen Vereins in den letzten Wochen. Mal eben vom Held (Siegtor gegen Malaga) zum Judas (Wechsel zu den Königsblauen). Wegen dieses Wechsels war übrigens sein ehemaliger Mitspieler Kevin G. ziemlich sauer auf ihn. Aber auch bei Mario Götze waren die Reaktionen der Kollegen durchaus unterschiedlich.

Ruwen Faller konnte die Frage nach dem faulsten Spieler bei seinen Trainingseinheiten diplomatisch mit "Faul" ist das falsche Wort, eher "mag nicht so gerne" umschiffen, ohne konkrete Namen nennen zu müssen. Felipe würde ihn jedenfalls bisher noch nicht hassen. Sicherlich ist man in der Vorbereitungszeit nicht immer einer Meinung mit seinen Trainingsinhalten, aber "das legt sich schnell".

Felipe Santana sieht in Brasilien definitiv den Favoriten für die WM 2014 (auch wegen des Heimvorteils). Er hofft, dass sich die angespannte Lage mit den vielen Protesten bis dahin beruhigt und es ein friedliches und fröhliches Fest geben wird.

Felipe Santana scheint ein recht lustiger Typ zu sein, mit breitem Grinsen, viel am Lachen und durchaus schlagfertig. Der Hinweis auf sein unpassendes Fahrzeug (schwarze Corvette Z06 mit DO Kennzeichen) konterte er mit "Keine Sorge, werde das Auto verkaufen". Zur Frage nach Unterschieden zum Training seines Ex-Vereins gab es ein "Keine großen Unterschiede, nur die Farben". Er schilderte noch einmal die Gefühlslage in den letzten Minuten des Malaga-Spiels, zudem konnten wir erfahren, dass Ronaldo sein absolutes Idol ist.

Am Thema Vianogo führte auch kein Weg vorbei. Ruwen Faller berichtete, dass zumindest im Trainerteam darüber gesprochen wird, die Geschichte sich ja schnell wieder erledigt hat und die Fans ganz glücklich darüber zu sein scheinen. Enttäuschen fand er, dass A. Jobst während der JHV so schlecht weggekommen ist.

Die Frage, ob Senor Raul bei seinem Abschied auch eine Halbzeit für S04 spielen wird, konnte Ruwen nicht beantworten. Er berichtete aber, dass Raul's Mannschaft wegen des Ramadans möglicherweise gar nicht alle Spieler zusammenbekommt. :roll:

Ebenfalls soll es für Christoph Metzelder noch einen würdigen Abschied gegeben, nachdem dieser den Umständen des letzten Heimspiels gegen den VfB Stuttgart zum Opfer gefallen war.

Die Frage zu weiteren Transferplanungen kommentierte er mit einem "da müssen wir mal eben den Horst anrufen" und verwies an das lediglich allseits bekannte Interesse an Sascha Riether.

Zu unseren jungen Hoffnungsträgern bemerkte Ruwen Faller, dass Max Meyer einen guten Schritt gemacht hat und weiter auf einem guten Weg ist. Leon Goretzka macht einen guten Eindruck, insgesamt beides Spieler, von denen man "etwas erwarten" könne.
Bei Adam Szalai macht sich die letzte Verletzungspause noch bemerkbar, es fehlt noch ein wenig die Spritzigkeit. Christian Clemens muss sich erst noch an das höhere Tempo im Vergleich zur 2. Liga gewöhnen.

Wenig erfreuliches gab es zu Kyriakos Papadopoulos zu hören. Das Ganze ist derzeit schwer planbar. Er war zwar im Trainingslager in Donaueschingen bei der Mannschaft, hat sich jetzt aber Zeit zur weiteren Heilung seiner Verletzung verdient. Die Sache ist weiterhin sehr langwierig, wird sich wohl noch Wochen, wenn nicht Monate hinziehen. :cry:
Bei Chinedu Obasi verhält es sich so, dass er die letzte Saison unter Schmerzen gespielt hat, nach seiner aktuellen OP auf dem Weg der Besserung ist. Ruwen Faller traut ihm zu, noch mal seine alte Leistung zu erreichen.

Die Torwartfrage ist eine schwierige Baustelle zu der er nicht viel sagen kann und will ("das ist Sache der Trainer"). Jeder bekommt in den Testspielen seine Chance, es ist noch alles offen, wer zum Saisonstart spielen wird. Ihm ist nichts bekannt am angeblichem Interesse an Rene Adler (soll wegen der Finanzprobleme in HH angeblich verkauft werden), das würde ihn jetzt schon überraschen.

Eine letzte Anekdote noch von Felipe Santana. Er hat in Ligaspielen bisher keine rote Karte gesehen. Sein letzter Verweis war während eines U20-Spiels in Brasilien. Hierzu hatte sich ein Spielerberater aus Deutschland (Leverkusen?) angesagt, der sich dann etwas verspätet hat und ihn dann gar nicht spielen sehen konnte, weil er bereits nach zwanzig Minuten vom Platz geflogen war.

Nach Abschluss der Fragestunde stellen sich die Beiden den Foto- und Autogrammwünschen der Schalke Fans. Merkwürdigerweise gab es für Felipe Santana noch keine eigenen Karten, so dass er auf denen von Ruwen Faller aus der Vorsaison mit unterschrieben hat. Na ja, wenigstens hat er keine Karten von seinem letzten Verein verwendet.

Zum Abschluss gab es vom ausrichtenden Fanclub noch Abschiedspräsente, unter anderem einheimische Spezialitäten. Felipe Santana wurde versichert, dass keine Pinkelwurst dabei ist.

Abschließend kann gesagt werden, dass wir wirklich nette Gäste hatten. Felipe Santana macht einen lockeren und freundlichen Eindruck haben und dürfte es bei den Schalker Fans wohl leichter haben als Andy Möller oder Christoph Metzelder. Am besten gleich den Siegtreffer im Derby und alles ist gut.
Erfreulich bei Felipe war auch, dass er sich nicht, wie bei anderen Kickern durchaus üblich, übermäßig bei den Fans anbiedern wollte, sondern schon klar stellte, dass der jeweilige Verein in erster Linie ein Job für ihn ist. Was nicht ausschließen sollte, dass vielleicht sein jetziger Verein eine Herzensangelegenheit für ihn wird.

BWG
Schalker Freunde Diepholz



TRADITION !!


Ich habe einen neuen Bereich auf unserer Homepage eingerichtet. Es lautet "Tradition". Dort werden ehemalige Spieler des FC Schalke 04 vorgestellt.

Diesmal ist es Hans Klodt
 
Viel Spass dabei !!!

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 Der Fanclub "Emsköppe Schepsdorf" veranstalltet am 08.06.2013 ein Fussball-Turnier. Turnierbeginn ist dann um 14:04 Uhr. Einladungen sind per Mail an die Fanclubs gegangen.

Bereits um 11:04 findet im Waldhotel in Schepsdorf auch unsere nächste Bezirksversammlung statt.
Einladungen folgen noch.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ 

Neu in unserem Bezirk ist der Fanclub "IC Königsblaue Wattwürmer Borkum".
Sie haben die SFCV-Nr. 1152 bekommen. Willkommen im Bezirk 12 !!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------